+49 159 0264 6371 (Mo-Fr 08:00-15:00 Uhr) support@plakos.de

Einstellungstest Elektroniker: Fragen, Inhalte und Vorbereitung

Möchtest du eine Ausbildung als Elektroniker in der Automobilbranche beginnen, geht das nicht einfach so von heute auf morgen. Stattdessen handelt es sich schon beim Bewerbungsverfahren um einen recht langwierigen Prozess, in welchem unter anderem ein Einstellungstest Elektroniker durchgeführt wird. Hier geht es für dich darum, verschiedene Fragen aus unterschiedlichen Bereichen möglichst erfolgreich zu beantworten und so deine Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Und damit du optimal für den Einstellungstest Elektroniker üben kannst, haben wir im Folgenden einmal alle wichtigen Informationen zu diesem Einstellungstest herausgesucht.

 

Mit der Bewerbung starten: Der Weg zum Einstellungstest

Bevor du überhaupt eine Einladung zum Einstellungstest Elektroniker erhältst, musst du bei den Unternehmen bereits einen recht langen Weg zurücklegen. Los geht das Ganze mit dem Einreichen deiner Bewerbung, was je nach Unternehmen postalisch oder auch online erledigt werden kann. Anschließend kann es sein, dass eine Art Eignungstest Elektroniker online durchgeführt wird. Hierbei handelt es sich noch nicht um den echten Einstellungstest, dafür aber um einen kleinen Vor-Test. Dieser wird zum Beispiel vor dem Einstellungstest BMW oder auch dem Einstellungstest Porsche durchgeführt. Für die Beantwortung der Fragen bekommst du dabei einen gewissen Zeitraum zugesprochen.

Achtung: Bereits der Vor-Test kann sich im schlechtesten Fall für dich als Endhaltestelle entpuppen. Beantwortest du die Fragen nicht mit ausreichender Qualität, wirst du also gar nicht erst zum richtigen Einstellungstest des Unternehmens eingeladen.

Haben deine Bewerbung und deine Leistung im Online-Test überzeugt, wirst du vom Unternehmen zum Einstellungstest eingeladen. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um deine letzte Station, denn im weiteren Verlauf musst du normalerweise auch noch ein Vorstellungsgespräch absolvieren. Sollte deine Ausbildung zudem an ein Studium gebunden sein, steht mit großer Wahrscheinlichkeit ein Assessment-Center auf dem Plan, in welchem du zum Beispiel einen Einzelvortrag halten und an einer Gruppenarbeit teilnehmen musst.

 

Einstellungstest Elektroniker: Die Fragen im Detail

Nachdem wir den Weg zum Einstellungstest untersucht haben, wollen wir uns jetzt die einzelnen Aufgaben im Test einmal genauer anschauen. Sicherlich gut zu wissen ist für dich, dass der Einstellungstest Elektroniker am Computer durchgeführt wird. Allerdings wird der Eignungstest Elektroniker online nicht angeboten, stattdessen musst du zu einer Anlaufstelle des jeweiligen Unternehmens. Der Test selber zieht sich in der Regel über mehrere Stunden. Du solltest dich also darauf einstellen, dass du geistig lange auf der Höhe sein und dich voll konzentrieren musst. Die Fragen werden größtenteils als Multiple-Choice-Aufgaben gestellt. Damit ist gemeint, dass dir mehrere Antwortmöglichkeiten für jede Frage zur Verfügung gestellt werden. Du musst dich dann für die richtige Antwort entscheiden. Aus welchen Bereichen die Fragen im Einstellungstest stammen, siehst du hier:

  • Allgemeinbildung
  • Technisches Verständnis (Physik)
  • Rechtschreibung und Grammatik
  • Mathematik

Die Allgemeinbildung spielt für alle Unternehmen eine wichtige Rolle. Immerhin sollte sich jeder Mensch in diesem Bereich ein gewisses Wissen vorweisen können. Einstellen musst du dich hier zum Beispiel auf Fragen aus der Geschichte oder der Politik. Darüber hinaus können hier auch Fragen zu ganz alltäglichen Dingen gestellt werden. Neben der Allgemeinbildung erwartet dich im Einstellungstest Elektroniker für Betriebstechnik oder dem regulären Einstellungstest Elektroniker auch der Aufgabenbereich des technischen Verständnisses. Hier geht es natürlich vor allem um die Physik. Darüber hinaus musst du auch gute Leistungen in den Bereichen Rechtschreibung und Grammatik an den Tag legen. Geprüft wird dein Wissen hier zum Beispiel durch Fragen zu Satzstellungen, einzelnen Wörtern oder dem Verständnis von Aussagen. Ebenfalls mit dabei ist im Einstellungstest Elektroniker Mathe. Das ist nicht überraschend, auch wenn hier vor allem einfache Mathematik abgefragt wird. Bedeutet also: Abgesehen vom Dreisatz, der Prozentrechnung und den Grundrechenarten musst du hier mehr wissen. Grundsätzlich erwartet dich hier also nichts anderes, als zum Beispiel auch im Einstellungstest Audi. Ein praktischer Einstellungstest Elektroniker ist ebenfalls kein Standard und wird, wenn überhaupt, nur in Einzelfällen durchgeführt.

Wichtig: Hilfsmittel wie Taschenrechner oder ähnliches sind im Einstellungstest normalerweise nicht zugelassen. Solltest du bei der Nutzung erwischt werden, musst du mit dem sofortigen Ausscheiden aus dem Auswahlverfahren rechnen.

 

Clever sein und richtig für den Einstellungstest Elektroniker üben

Angesichts der breiten Themenvielfalt dürfte dir klar sein, dass du nicht ganz unvorbereitet in den Einstellungstest starten solltest. Tatsächlich musst du sogar für den Einstellungstest Elektroniker üben, da du ansonsten nur sehr geringe Aussichten auf einen Erfolg hast. Hilfreich ist es, wenn du den Einstellungstest Elektroniker mit Lösungen üben kannst. So siehst du direkt, wo noch Schwächen zu finden sind und in welchen Bereichen du schon gut aufgestellt ist. Noch ein genereller Hinweis: Der Einstellungstest Elektroniker für Betriebstechnik mit Lösungen ist größtenteils identisch mit dem Einstellungstest Elektroniker für Geräte und Systeme. Eine sehr praktische Möglichkeit, um für den Einstellungstest Elektroniker für Betriebstechnik kostenlos zu üben, ist übrigens die Nutzung alter Schulbücher. Hier finden sich fast alle Informationen, die du für ein erfolgreiches Abschneiden im Einstellungstest Elektroniker benötigst. Darüber hinaus solltest du mit der Vorbereitung auf den Test natürlich frühzeitig starten und nicht erst wenige Tage vor dem Prüfungstermin loslegen.

Wichtig: Noch einmal zur Erinnerung: Es ist egal, ob es sich um den Einstellungstest RWE Elektroniker Betriebstechnik, Einstellungstest Thyssenkrupp Elektroniker oder den Einstellungstest eines anderen Unternehmens handelt. Du wirst nur dann Chancen haben, wenn du dich richtig vorbereitest.

 

Fazit: Gute Vorbereitung sichert erfolgreiche Teilnahme

Der Einstellungstest Elektroniker ist eine enorm harte Hürde im Auswahlverfahren und für viele Bewerber die Endstation. Damit dir dieses Schicksal nicht widerfahren kann, solltest du dich frühzeitig auf die Aufgaben im Einstellungstest vorbereiten. Durchgeführt wird der Test vollständig am Computer, so dass du keine weiteren Unterlagen benötigst. Denke zudem daran, dass Hilfsmittel wie Taschenrechner verboten sind. Es wäre enorm ärgerlich, wenn du aufgrund eines derartigen Verstoßes aus de Auswahlverfahren ausscheiden würdest. Für das Üben kannst du auf unterschiedliche Wege zurückgreifen. Hilfreich sind immer die alten Schulunterlagen, zusätzlich dazu kannst du für den Eignungstest Elektroniker online üben. Und das solltest du definitiv auch tun.


Um dich optimal auf den Einstellungstest für Elektroniker vorbereiten zu können, solltest du unbedingt unserem Plakos Online-Testtrainer nutzen!


 

Bildquellen

  • Einstellungstest Elektroniker: Pixabay